Dezember Kinderfilm 15.00 Uhr Vorabendfilm 17.00 Uhr Abendfilm 20.00 Uhr Special
Mi 08.
 
Filmnachmittag: Les dames (F/d)
Fr 10.
 
The Last Bus (E/df)
Sa 11.
 
The Last Bus (E/df) The Last Bus (E/df)
So 12.
 
Glassboy (D) The Last Bus (E/df)
Mo 13.
 
The Last Bus (E/df)
Fr 17.
 
Madres paralelas (Sp/df)
Sa 18.
 
Madres paralelas (Sp/df) Madres paralelas (Sp/df)
So 19.
 
Glassboy (D) Madres paralelas (Sp/df)
Mo 20.
 
Madres paralelas (Sp/df)
Fr 24.
 
Encanto (D) Un triomphe (F/d)
Mo 27.
 
Un triomphe (F/d)
Mi 29.
 
filmclub: RBG (E/df)
Fr 31.
 
Silvester chino-Nacht
Januar
So 02.
 
Encanto (D)
Encanto
Encanto (Deutsch)

AUFFÜHRUNG
Fr 24. Dezember 15.00 Uhr (D)
So 02. Januar 15.00 Uhr (D)
So 09. Januar 15.00 Uhr (D)
So 16. Januar 15.00 Uhr (D)

INFOS

Die Madrigals sind eine ungewöhnliche Familie, die tief versteckt in den Bergen Kolumbiens an einem wundersamen, verzauberten Ort namens „Encanto“ leben. Die Magie des Encanto hat jedes Kind der Familie mit einer einzigartigen Gabe gesegnet, von Superkräften bis hin zur Kraft des Heilens – jedes Kind hat eine besondere Fähigkeit. Jedes Kind ausser Mirabel.

Doch als sie herausfindet, dass ihr geliebtes Encanto in Gefahr ist, wird Mirabel bewusst, dass sie allein die letzte Hoffnung für ihre aussergewöhnliche Familie und ihr wunderbares Zuhause sein könnte...

Land: USA
Jahr: 2021
Genre: Animation
Filmlänge: 99min

Regie: Jared Bush, Charise Castro Smith
Cast: -

Silvester chino-Nacht
Silvester chino-Nacht

AUFFÜHRUNG
Fr 31. Dezember 20.00 Uhr

INFOS

Ein cineastischer Einstieg ins neue Jahr! Organisiert von freiwilligen Helfer:innen des chinoworb.

Programm: Begrüssung / Film (Auswahl aus drei Filmen, kein Horror- oder Actionfilm) / Pauseneis / Cüpli / Mitternachtssuppe

Türöffnung: 20.00 Uhr

Eintritt 40 CHF / nur auf Anmeldung

Info und Anmeldung: www.chinosylvester-worb.ch

Land:
Jahr: 0
Genre:
Filmlänge: 0min

Regie:
Cast:

RBG
RBG (Englisch)

AUFFÜHRUNG
Mi 29. Dezember 20.00 Uhr (E/df) filmclub
Altersbegrenzung: FSK ab 6 Jahren

INFOS

Ruth Bader Ginsburg hat Amerika verändert. Die 1933 in eine jüdische New Yorker Immigrantenfamilie geborene Frau scheute sich schon als junge Anwältin nicht davor, für die Rechte von Frauen und Minderheiten einzustehen. Später wurde sie als zweite Frau der Geschichte zur Richterin am Obersten Gerichtshof der USA ernannt. Inzwischen ist die charismatische Gerechtigkeitskämpferin zu einer Ikone der Popkultur geworden. Anhand von Interviews und vielfältigem Archivmaterial schildert RBG das Leben einer aussergewöhnlichen Juristin, die wir jedoch auch privat als Frau, Mutter und Ehepartnerin kennenlernen.

Land: USA
Jahr: 2018
Genre: Dokumentarfilm
Filmlänge: 98min

Regie: Julie Cohen, Betsy West
Cast:

Un triomphe
Un triomphe (Französisch)

AUFFÜHRUNG
Fr 24. Dezember 20.00 Uhr (F/d)
Mo 27. Dezember 20.00 Uhr (F/d)
Altersbegrenzung: FSK ab 107 Jahren

INFOS

Étienne ist leidenschaftlicher Schauspieler, doch damit kommt er nicht über die Runden. Da er von Rollenangeboten nicht gerade überhäuft wird, übernimmt er die Leitung eines Theaterworkshops in einem Gefängnis.

Überrascht vom Talent dieser ungleichen Truppe, beschliesst er, Becketts «Warten auf Godot» ausserhalb der Gefängnismauern zu inszenieren. Energisch kämpft er dafür, dass die Häftlinge für die Aufführungen das Gefängnis jeweils unter Aufsicht verlassen dürfen. Eine triumphale Tournee beginnt. Mit jeder Probe und jedem Bühnenauftritt vertieft sich die Freundschaft zwischen dem Regisseur und den Gefangenen. Étienne darf endlich beruflichen Erfolg feiern, aber die Tournee bietet nicht nur ihm wunderbare Möglichkeiten…

Inspiriert von wahren Begebenheiten, erzählt Regisseur Emmanuel Courcol eine wirklich berührende Geschichte mit Herz und Humor. Kad Merad brilliert in der Hauptrolle dieser unterhaltsamen und spritzigen Komödie.

Land: Frankreich
Jahr: 2020
Genre: Komödie
Filmlänge: 107min

Regie: Emmanuel Courcol
Cast: Kad Merad, Marina Hands, Laurent Stocker, Wabinlé Nabié, Sofian Khammes, Pierre Lottin

Madres paralelas
Madres paralelas (Spanisch)

AUFFÜHRUNG
Fr 17. Dezember 20.00 Uhr (Sp/df)
Sa 18. Dezember 20.00 Uhr (Sp/df)
Sa 18. Dezember 17.00 Uhr (Sp/df)
So 19. Dezember 20.00 Uhr (Sp/df)
Mo 20. Dezember 20.00 Uhr (Sp/df)
Altersbegrenzung: FSK ab 12 Jahren

INFOS

Janis (Penélope Cruz) und Ana (Milena Smit) treffen in einem Krankenhauszimmer aufeinander, wo sie bald entbinden werden. Beide sind alleinstehend und wurden zufällig schwanger. Janis, im mittleren Alter, bereut es nicht und ist überglücklich. Ana hingegen ist verängstigt, reumütig und traumatisiert. Janis versucht, sie zu ermutigen, während sie wie Schlafwandler durch die Krankenhausflure wandern.

Die wenigen Worte, die sie in diesen Stunden austauschen, schaffen eine sehr enge Verbindung zwischen den beiden, die sich zufällig entwickelt und verkompliziert und ihr Leben auf entscheidende Weise verändert.

Land: Spanien
Jahr: 2020
Genre: Drama
Filmlänge: 120min

Regie: Pedro Almodóvar
Cast: Penélope Cruz, Aitana Sánchez-Gijón, Milena Smit

Glassboy
Glassboy (Deutsch)

AUFFÜHRUNG
So 12. Dezember 15.00 Uhr (D)
So 19. Dezember 15.00 Uhr (D)
Altersbegrenzung: FSK ab 6 Jahren

INFOS

Pino (11) leidet an einer lebensbedrohlichen Form der Bluterkrankheit und darf das Haus nicht verlassen. Als er die Chance bekommt, Teil einer Kinderbande zu werden, beginnt er um seine Freiheit zu kämpfen. Doch plötzlich ist Pino verschwunden.

Die Polizei vermutet eine Ausreissergeschichte. Aber Mavi, Ciccio, Domenico und Mei Ming glauben nicht daran. Sie ziehen los, um den Freund zu finden.

Land: Italien
Jahr: 2020
Genre: Familienfilm
Filmlänge: 90min

Regie: Samuele Rossi
Cast: Andrea Arru, Rosa Barbolini, Mia Polemiari

The Last Bus
The Last Bus (Englisch)

AUFFÜHRUNG
Fr 10. Dezember 20.00 Uhr (E/df)
Sa 11. Dezember 17.00 Uhr (E/df)
Sa 11. Dezember 20.00 Uhr (E/df)
So 12. Dezember 20.00 Uhr (E/df)
Mo 13. Dezember 20.00 Uhr (E/df)
Altersbegrenzung: FSK ab 12 Jahren

INFOS

Tom lebt seit fünfzig Jahren in einem abgelegenen Dorf am nördlichsten Punkt Schottlands. Doch nun macht sich der 90-Jährige auf die weite Reise nach Land’s End nahe dem südlichsten Punkt Englands, seinem Geburtsort – alles mit dem öffentlichen Bus. Seine geliebte Frau ist verstorben und er hat ihr versprochen, ihre Asche zurückzubringen, dorthin, wo sie sich kennengelernt und verliebt haben.

Mit der nötigen Portion Offenheit, Mut und Zuversicht trotzt er der eigenen Verletzlichkeit. Das vielfältige, moderne Grossbritannien hat er zuvor nicht gekannt und es hält manches Abenteuer und viele bereichernde Begegnungen für ihn bereit. «The Last Bus» ist ein herzerwärmendes Roadmovie und erinnert das Publikum daran, dass alle auf die eine oder andere Art auf der Reise sind…

Der britische Charakterdarsteller Timothy Spall ist bekannt für sein vielseitiges und wandelbares schauspielerisches Können. Er ist vor der Kamera ebenso zuhause wie auf der Theaterbühne und überzeugt in Filmen wie «Mr. Turner» oder «The King’s Speech». In «The Last Bus» spielt Spall den über 25 Jahre älteren Tom und fängt mit viel Intuition die verschiedenen Facetten eines gebrechlichen, aber willensstarken Mannes ein.

Land: UK
Jahr: 2021
Genre: Drama
Filmlänge: 88min

Regie: Gillies MacKinnon
Cast: Timothy Spall, Phyllis Logan

Les dames
Les dames (Französisch)

AUFFÜHRUNG
Mi 08. Dezember 15.00 Uhr (F/d) Filmnachmittag
Altersbegrenzung: FSK ab 6 Jahren

INFOS

Sie sind ledig, verwitwet oder geschieden. Sie hatten Kinder, Ehemänner und Jobs. Sie haben gelebt, und sie wollen vor allem eines: weiterleben und das Leben geniessen.

LES DAMES blickt in das Privatleben von fünf Frauen über sechzig, die Tag für Tag diskret gegen die Einsamkeit kämpfen, in einem Alter, in dem viele dem Gefühlsleben längst Adieu gesagt haben. Und die Liebe? Die Damen glauben natürlich daran, denn zum Lieben ist es nie zu spät.

Die Schweizer Regisseurinnen Stéphanie Chuat und Véronique Reymond kennen sich aus der Schulzeit. Ihr erster Langspielfilm «La petite chambre» war der Schweizer Oscar-Anwärter 2011 und gewann diverse Preise, u. a. den Schweizer Filmpreis Quartz für den besten Film und das beste Drehbuch. 

«Les dames» gehörte nach dem Start in der Romandie zu den erfolgreichsten Dokumentarfilmen des Jahres 2018. Mit viel Feingefühl und Humor widmen sich die zwei Regisseurinnen den fünf charmanten und lebensfrohen Frauen.

Land: Schweiz
Jahr: 2018
Genre: Dokumentarfilm
Filmlänge: 81min

Regie: Stéphanie Chuat, Véronique Reymond
Cast:

chinoworb Hauptstrasse 21 3076 Worb

031 839 58 68 info@chinoworb.ch